Das vernetzte Bike: COBI stellt seriennahen Prototypen in Berlin vor

Das vernetzte Bike: COBI stellt seriennahen Prototypen in Berlin vor

Smart Connected Biking. Das stellt COBI dar. Unter Nutzung der aktuellen Informationstechnologie und smart devices, welcher untereinander kommunizieren, werden Daten gebündelt und ausgewertet. Fitnessapplikationen, Navigation, intelligente Beleuchtung und vieles mehr sind dadurch möglich. Fortan wird es auch das vernetzte Fahrrad neben dem vernetzten Auto geben und das bereits ab diesem Spätsommer.

COBI Smartphone App Mountainbike

Auf der Berliner Fahrradschau stellt das deutsche Startup aus Frankfurt bereits einen sehr seriennahen Prototypen vor, der alleine der Konkurrenz in Punkto Ausleuchtung weit überlegen ist. LED-Tagfahrlicht mit Abblend- und Fernlicht samt Automatik sind an Bord! Bitte was?! Richtig gehört, COBI ist nicht nur eine praktische Smartphonehalterung am Lenker mit Interface dank App, sondern auch ein Leuchtsystem State of the Art. 300 % bessere Leuchtkraft (45 Lux) wird nun mittels zentraler Reflektoren erreicht als noch der Prototyp der kickstarter-Kampagne leistete. Dabei sind sowohl Rücklicht mit eingebauten Blinkern, welches an die Navigation gekoppelt ist, als auch das Tagfahrlicht StVZO konform. Der Verbrauch liegt bei maximal 2,6 Watt. Genial!

COBI Urban Smartphonehalterung LED Tagfahrlicht

Die speziell für Fahrradfahrer entwickelte App liefert alles, was man sich vorstellen kann. Auch hier kann die Anwendung wieder je nach Situation automatisch entscheiden, was angezeigt wird. Geht es gerade mit Highspeed durch den Wald, wird Geschwindigkeit und Neigung angezeigt. Ein Fitnessbiker bekommt seine Vitaldaten angezeigt. Der Freelancer braucht sich nicht mehr auf Straßenschilder im Großstadtdschungel zu konzentrieren, sondern wird auf dem schnellsten Weg durch das spezielle Bike-Navi an’s Ziel geleitet. Challenges und Bluetooth-Features inklusive.

Ein Wahnsinnsprojekt, was gerade einmal in den Kinderschuhen steckt und dessen Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft ist. Vorbestellbar für 159,00 € ist das Gadget ab April 2014.

Fotos: COBI

Verwandte Stories

Leave a Comment

Kommentar verfassen