mancve logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

Loving Lanka: Eine Liebeserklärung an Sri Lanka und die Ermutigung etwas zu riskieren

Veröffentlicht am

Sebastian Linda war mir bislang kein Begriff. Allerdings hat der talentierte Regisseur und Kameramann bereits letztes Jahr den Webvideo Award in der Kategorie Action mit „Revenge of the Beasts“ gewonnen. Sein Hyperlapse-Video „Loving Lanka“ kletterte direkt auf Platz 1 meiner absoluten Reisedokumentations-Favoriten. Er gewährt Einblicke in das wundervolle Sri Lanka, wie es sonst nur selten ein audiovisuelles Werk geschafft hat.

Sri Lanka: Pure beauty

Ich will nicht wissen, wie viel Kilometer Linda im Fußmarsch oder auf dem Skateboard bewältigt haben muss. Das Resultat ist es allemal wert! Unterlegt ist das Video mit den bewegenden Worten von Alan Watts, einem Philosoph und Vertreter asiatischer Religionen. Es soll inspirieren die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in der Gesamtheit zu verstehen und zu verarbeiten. Ich denke der 31 jährige Videographer hat hiermit ein brutal ehrliches Statement gesetzt: trefft jetzt Entscheidungen und lasst euch nicht von der Vergangenheit führen bzw. einschränken. Denn der ehemalige Dresdner hat vor dem Abtauchen in’s Paradies erst einmal seinen normalen Job gekündigt und seine Freundin geheiratet!

Gefilmt wurde an folgenden Locations: Colombo, Mirissia, Welligama, Sigiriya, Dambulla, Polonnaruwa, Ella, Galle, Little´s Adams Peak, Nuwara Eliya, Negombo, Unawatuna, Matara, Tangalle, Mount Lavinia, Temple of the Sacred Tooth, Kandy, Yala National Park.

Ein Making of zu Loving Lanka findet ihr auf Lindas vimeo-Profil.

Namhafte Firmen wie Red Bull, Saturn oder das ZDF sind unter anderem Kunden von Linda.

4 Responses

Kommentar verfassen