Motocross-Surfen: Mit Robbie Maddison Wellenreiten auf Tahiti

Robbie Maddison springt sonst lieber im Backflip über die Tower Bridge in London oder auf den Nachbau des Arc de Triomphe in Las Vegas – und danach wieder runter. Da er durchaus ein Händchen für sein Motorrad hat setzt er sich diesmal in den Kopf mit der Maschine die Wellen auf Tahiti zu reiten – wieso auch nicht?

An beiden Rädern befinden sich jeweils kleine Surfboards die auf dem Wasser schwimmen, die speziellen Reifen von Dunlop sind wie Schaufeln, welche die Maschine nach vorne peitschen. Mit Vollgas geht es so erst durch den Wald, dann durch einen kleinen Bach und schließlich raus auf das weite Meer. Dort angekommen pflügt er erst durch kleine Wellen und nimmt dann eine 3 m Monsterwelle. Der 34-jährige schafft es auch diesmal wieder die Kinnladen runterzuklappen – garantiert!

Verwandte Stories

Leave a Comment

Kommentar verfassen