Coworking auf dem Boot: Weltreise mit dem Coboat

Zugegeben, wenn ich die Wahl hätte unter der Dusche über neue Ideen nachzudenken bzw. Inspirationen zu finden oder auf einem luxuriösen Katamaran an den schönsten Buchten der Welt mit glasklarem Blick bis auf den flachen Meeresgrund mit akzeptablem azurblauen Farbstich, würdet ihr mich sicherlich am Pier in Thailand finden. Dort wird nämlich das Coboat mit den Gründern James Abbott, Gerald Schömbs, Karsten Knorr und Tommy Westlin ablegen.

Coboat: Coworking auf einem Katamaran

Sicherlich ist das Coboat – ein Coworking Space der seinesgleichen sucht – nicht für jeden Kreativen etwas, denn zum einen sollte der Magen auch mal etwas ruppigerem Wellengang standhalten, zum anderen kostet das Einquartieren in einer der Zweier-Kajüte 980,00 € pro Woche. Dafür ist aber auch die komplette Verpflegung, Hafengebühren, WIFI und die Verwendung von Wassersportequipment inklusive. Außerdem können auch die Grünen aufatmen, denn Strom und heißes Wasser werden mit der Kraft der Sonne mittels Photovoltaik umweltschonend erzeugt. Lediglich die Pina Colada müsst ihr euch selbst zubereiten, aber mit frischen Kokosnüssen schmeckt diese bestimmt noch einmal besser.

Insgesamt können 19 Teilnehmer mit dem schnieken Bötchen um die Welt schippern. Wollt ihr dabei sein? Dann möglichst schnell Tickets sichern, denn das Abenteuer beginnt bereits dieses Jahr! Tim von Earthcity hat das ganze Projekt in seinem Podcast vorgestellt. Unbedingt reinhören!

Foto: Coboat

Verwandte Stories

Leave a Comment

Kommentar verfassen