DTM 2015: Blomqvist siegt nach Rennabbruch beim 2. Rennen in Oschersleben + Livestream

DTM 2015: Blomqvist siegt nach Rennabbruch beim 2. Rennen in Oschersleben + Livestream

Es hat sich einiges diese Saison getan und auf der Kurvenreichen Rennstrecke Oschersleben fliegen dieses Wochenende die Fäuste, pardon, Kolben. Mit 4000 cm³ V8-Blöcken wird noch immer gefahren, dafür werden wieder zwei Rennen gefahren. Eines am Samstag über 40 Minuten plus volle Runde ohne Boxenstop und am Sonntag über 60 Minuten plus volle Runde mit einem Boxenstop im mittleren Renndrittel. Angeblich soll man damit den Spannungsbogen erweitern, denn für beide Tage gibt es volle Punkte. Ich kann euch allerdings nur von der Spannung am Sonntag berichten, denn Samstags bin ich immer aktiv und so gut wie nie Zuhause.

Zusatzgewichte – nur ein scheinheiliges Spiel

Optionsreifen adé. Wo man eben einspart, kann man woanders einen drauf setzen. Zum Beispiel beim Renngewicht der Fahrzeuge. So sind in dieser Saison vor allem die Audis unter erschwerten Bedingungen unterwegs, müssen nach absteigender Wertung des vorherigen Rennens entsprechend „Ausgleichgewichte“ in den Boliden aufgenommen werden. Diese Regel wurde abermals diskutiert, hin oder her BMW fährt somit meist am Samstag nach vorne, Audi dafür wieder am Sonntag. Mittendrin taucht auch ein paar mal der Silberpfeil auf, den ab nächsten Jahr das neue C63 AMG Coupé ablöst.

Wird Pascal Wehrlein der jüngste DTM-Champion in der Geschichte des Tourenwagensports?

Gestern also gewann Timo Glock vor Spengler. Erst auf dem 5. Platz kam ein Sternsinger mit dem jungen Pascal Wehrlein in die Punkte. Obwohl Oschersleben, mir vor allem durch die damaligen Teilnahmen am Reisbrennen bekannt, ein wirklich schneller Kurs trotz der vielen Lastwechsel ist, konnten auch die BMW überraschend im Qualifying zum 2. Rennen überzeugen. Farfus und der junge Blomqvist starten gleich aus Reihe 1. Wehrlein auf der drei und erst auf dem 9. Platz findet sich ein Audi wieder. In der Markenwertung ist noch immer Audi vorne, doch das Nachwuchstalent von Mercedes hält sich mit vier Punkten Vorsprung zu Ekström wacker an der Spitze. Wird er der jüngste DTM-Champion aller Zeiten? Es bleibt trotz der umstrittenen Veränderungen dank Full-Body-Contact weiterhin spannend in dem meiner Meinung nach härtesten Motorsport.

Das Rennen könnt ihr ab 15:10 Uhr hier im LIVESTREAM verfolgen.

Foto: DTM

Related Stories

Leave a Comment

Kommentar verfassen