mancve logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

Jabra Solemate: Geballte Basspower für jeden Ort und jede Gelegenheit

Ich liebe Strände, ich hasse Sand in den Schuhen. Kein Widerspruch, den Jabra Solemate nehme ich nämlich mit dahin und ihm geht’s genauso. Der Speaker der dänischen HiFi-Schmiede liebt „the great Outdoors“. Er hat eine Gummisohle wie Wanderschuhe, ein Regencape, welches ihn auch vor Sonne und Schmutz schützt, und überzeugt mit cleveren Features.

Erst einmal hat er eine bessere Ausdauer als ich, schließlich fordern Kraftübungen ihren Tribut, dagegen hält der Solemate mehr als acht Stunden am Stück aus wenn über Bluetooth gestreamt wird. Gleiches gilt – und jetzt aufpassen-  über NFC. Hier wird das Smartphone einfach auf den Lautsprecher an die entsprechende Stelle gelegt und die zwei Geräte pairen sich automatisch. Ist diese Technik doch zu fancy genügt ein Blick unter die Schuhsohle, denn hier hat man aus logistischen Gründen auch gleich die  3,5 mm Klinkenstecker platzsparend versteckt. Musikgenuss für über 10 Stunden garantiert, wie sieht’s da mit der Akkulaufzeit eures Handys aus?

jabra-solemate-speaker-nfc

Der Klang ist satt, völlig egal ob mit oder ohne Cover, der Bass ist angenehm aber nicht dominant vorherrschend wie bei anderen Produkten der Konkurrenz. Wem der Sound zu neutral ist, der hat die Möglichkeit über Smartphone-App nach zu justieren: verschiedene Presets werden gleich mitangeboten und lassen die Ausgabe deutlich voluminöser wirken – geworben wird sogar mit einem Surround-Sound-Erlebnis, welches absolut fantastische Ergebnisse erzielt. Den Preis darf man ja fast nur bei vorgehaltener Hand nennen: 99,00 € kostet die Medium-Variante. Es braucht nun wirklich keinen ausgeklügelten Test, der euch dazu raten sollte diesen Speaker unbedingt auszuprobieren, denn er ist nur halb so teuer wie beispielsweise das Bose SoundLink Mini, welches für mich lange Zeit als der Benchmark aufgrund der gebotenen Audioqualität, Haptik und Preis galt.

Bei einer warmen Sommernacht verstummt irgendwann gegen vier Uhr der Ton, nicht weil die Batterie schlapp macht, sondern weil eure liebste trotz der von euch übergeworfenen Jacke langsam anfängt zu frieren. So romantisch das Beisammensein im Kerzenlicht auch ist, hier gibt es nur zwei Optionen: die Playlist mit warmer, ruhiger Loungemusik abspielen während ihr unter der kuscheligen Decke bis zum Sonnenaufgang am Strand oder im Garten die Zeit vergesst oder ab in das gemütliche Bett, wo der Solemate neue Energie über die Mini-USB-Schnittstelle schöpfen könnt während ihre eure zwischen den Decken aufbraucht.

3 Responses

Kommentar verfassen