Aktivistengruppe „Stop a Douchebag“ riskiert in Russland ihr Leben

Der absatzstärkste Markt für Dashcams ist Russland, und wer einmal dort gewesen ist und auch nur einige Sekunden auf den Straßenverkehr geachtet hat, weiß auch warum. Trotz Regierung (wertungsfrei) herrscht hier Anarchie auf den Straßen, es gibt defacto keine Verkehrsvorschriften die eingehalten werden. Für eine Ersparnis von drei Minuten auf dem Weg zum Büro riskieren hier egoistische Menschen das Leben ihrer Mitbürger. Die Pendlerstrecke wird mal eben durch den Stadtgarten oder eben den Bürgersteig, auf dem u. a. Kinder ihren Weg zur Schule antreten, abgekürzt. Genau hier schreitet die Gruppe von Aktivisten, die sich selbst den zynischen Namen „Stop a Douchebag“ gegeben hat, ein, um die Straßenverkehrsordnung durchzusetzen.

Stop a Douchebag

Frauen wie Männer sind Teil von Stop a Douchebag, welche unter anderem die Fahrzeuge davon abhalten auf dem Bürgersteig zu fahren oder an Falschparkern einige unschöne Sticker auf dem Auto hinterlassen. Reine Erziehungsmaßnahmen, die aber von Putin als Kritik am Staat eingestuft wird und drastische Folgen haben kann. Neben der Gefährdung des eigenen Lebens aufgrund der rücksichtslosen Verkehrsteilnehmern droht auch der Knast.

Anarchie in Russland

Eine kleine Erklärung: die Gehwege in Russland sind auf dem gleichen Niveau wie Straßen und sind auch ebenso beschaffen, denn diese sollen im Notfall von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten und ausschließlich diesen als Notfallgasse genutzt werden. Daher kann der Einwurf diese einfach mittels Barriere von der Straße abzugrenzen nicht realisiert werden. Dabei ist den Rowdies völlig egal ob sie beim versuchten Überfahren der Aktivisten gefilmt werden oder nicht. Dazu gerufene Polizisten nehmen standardisiert das Protokoll auf mit dem Kommentar „Shit happens“ ohne irgendeine Folge für die Verursacher.

Daher ist YouTube ein brillantes Werkzeug der Gegenwart um Leute auf der ganzen Welt auf solche Missstände aufmerksam zu machen. Ein Umdenken bei Ländern, die von korrupte Regierungen geführt werden, kann nur durch ein Umdenken im Volk und dem richtigen Movement erfolgen. Völlig egal ob es hier um die Straßenverkehrsordnung geht oder um amtsmissbrauchende, rassistische Polizisten sonst wo auf der Welt. Die Gerechtigkeit muss siegen.

 

Related Stories

Leave a Comment

Kommentar verfassen