DroneDefender – Anti-Drohnen-Blaster schießt UAVs mit Funkwellen vom Himmel

DroneDefender – Anti-Drohnen-Blaster schießt UAVs mit Funkwellen vom Himmel

Das US-Militär entwickelt derzeit fieberhaft an Verteidigungswaffen und -maßnahmen um unbemannte Flugobjekte (UAV) unschädlich zu machen, doch für den zivilen Sektor hört man hier kaum von Durchbrüchen. Battelle ist eine Forschungseinrichtung aus dem R&D-Sektor, welches ohne Gewinnabsichten seine Dienstleistungen dem Staat zur Verfügung stellt. Unter anderem wurde durch das Programm nun ein Drohnen-Abwehrgewehr für die zivile Anwendung entwickelt, welches bald in den USA verkauft wird.

DroneDefender ist der prägnante Name des Gewehrs, das gerade einmal 5 kg auf die Waage bringt. Durch das Aussenden von Radiofunkwellen können mit dem Gerät bis zu 400 Meter entfernte Drohnen ausgeschaltet wird. Dabei blockieren die elektromagnetischen Impulse ähnlich einem EMP alle gängigen Frequenzen, die das weitere Kontrollieren des Fluggerätes unmöglich machen. Anwendungen sind beispielsweise das unschädlich machen von Drohnen mit improvisierten Sprengsätzen oder aber auch der Schutz der Privatsphäre von Menschen.

„It can help us in numerous settings, from the White House lawn to bases and embassies overseas; from prisons and schools to historic sites. It easily and reliably neutralizes the threat“, erklärt Alex Morrow, technischer Direktor des Projekts.

Foto u. Quelle: Battelle

Related Stories

Leave a Comment

Kommentar verfassen