Masa Takayama Sushi Master Chef Chefkoch Takayama Manhatten New York USA Restaurant Bestes Sushi der Welt Fleisch Fisch Filetieren Kunst Essen Japan

Sushi. Heute dreht sich alles um Reis und Fisch! Für mich ist diese Spezialität der japanischen Küche ein Heiligtum. Dass ich nicht der einzige bin, der diese Weltanschauung als einzige Realität akzeptiert, beweist der Channel EATER, welcher in einem unfassbar guten (leckeren) Special Amerikas erstes mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete Sushi-Restaurant „Masa“ im Time Warner Center in Manhattan besucht hat. Masa Takayama ist der Mann hinter dem antiken Holztresen, der seit mehr als vierzig Jahren sein Handwerk ausübt. Dabei verwandelt er jede Zubereitung eines Nigiri mit äußerstem Feingefühl, handwerklichem Geschick und kreativem Zusammenspiel der einzelnen, hochwertigen Zutaten in eine regelrechte Zeremonie. Oh boy, wie gut sieht das denn alles aus?!

Ich kann der Moderatorin Kat Odell nicht verübeln, dass sie über die frisch zubereiteten Gerichte herfällt… Alles andere würde Takayama-san auch als Beleidigung auffassen. Im typischen Omakase-Prinzip tischt hier der Master Chef selbst auf. Man braucht keine Angst haben enttäuscht zu werden, dafür ist die Qualität des Fisches und das Aktivieren jeder einzelne Geschmacksknospe bereits sichergestellt. Für mich steht schon jetzt das „Masa“ auf der ToDo-Liste wenn es nächstes Jahr wieder über den großen Teich geht.

Masa Takayama – 3 Michelin-Sterne Koch.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, dem empfehle ich die Dokumentation „Jiro Dreams of Sushi„, welche über Netflix abrufbar ist. Diese beleuchtet die wahnsinnig penible Handwerkskunst einer der besten Köche des Landes, dem 85 jährigen Jiro Ono, und dessen Beziehung zu seinem Sohn, der wohlmöglich das Restaurant in Tokyo übernehmen wird. Übrigens werden viele Sushi-Neulinge immer wieder die gleichen Fehler in einem Restaurant machen, daher lege ich euch noch dieses Video an’s Herz, wo sieben der größten Fehler erläutert werden.

So dippt man lediglich den Fisch eines Nigiri-Sushis in Sojasoße, niemals aber den Reis oder gar ein ganzes Maki. Sushi Etiqutte sollte doch fast selbstverständlich an den Schulen unterrichtet werden, oder?!