24 Stunden abgebildet in einem Foto: Stephen Wilkes Day to Night-Serie und die Reise durch Zeit

24 Stunden abgebildet in einem Foto: Stephen Wilkes Day to Night-Serie und die Reise durch Zeit

Dies sind nicht normale Landscape- oder Timelapse-Fotos. Stephen Wilkes erzählt in seinen Fotos der „Day to Night“-Serie das spektakuläre Treiben der Natur, den minütlichen Wandel der Atmosphäre und hält gezielt die „Vermenschlichung“ gewisser Orte fest. Einen ganzen Tag kann er in nur einem einzigen Bild veranschaulichen – Wilkes schafft es die bewusste Reise durch die Zeit auf einem Medium zu visualisieren.

day-to-night-nyc-public-library

Ganze 1500 Bilder schießt er aus dem gleichen Kamerawinkel und -position am selben Tag und stitcht seine Lieblingsmomente aus dem Geschehen zu einer großen Kulisse zusammen. Ein Moment, der sich im Bruchteil von Sekunden verflüchtigt, kann so atemberaubend in Szene gesetzt werden mit einigen weiteren phänomenalen Augenblicken. Hut ab!

Quelle: Bored Panda

Fotos: Stephen Wilkes

Verwandte Stories

Leave a Comment

Kommentar verfassen