Diamond Ateliers Mark II Series Café Racer

Der Motorrad-Customizer Diamond Atelier aus München lässt das Café-Racer-Herz dieses Wochenende mit der neu vorgestellten „Mark II Series“, welche auf BMWs Zwei Ventil-Monolever-Generation aufbaut, höher schlagen.

Minimalismus gepaart mit Testosteron at it’s best! Der Body aus Bayern macht sich als zeitloses Masterpiece hervorragend als Modifikationsbasis während die typische Diamond Ateliers Ästhetik mit dem niedrigen Schnitt und der wirklichen Auslebung des Begriffs Café Racer komplett überzeugt. Selbst der BMW-Designer Julian Weber war an dem Projekt beteiligt, was zweifelsohne eines der schönsten Bikes des Jahres ist.

Ausgeliefert wird die Mark II Series mit einem 800cc oder 1000cc Block der mit jeweils drei verschiedenen Paketen geordert werden kann:

  • Stage 1 beinhaltet die 41 mm BMW Gabel mit überholten originalen Stoßdämpfern, pulverbeschichteten original Speichenfelgen, Straßenbereifung und 285 mm BMW Scheibenbremsen.
  • Stage 2 ersetzt die Felgen durch Custom Wheels mit Semi-Slicks.
  • Stage 3 kommt mit einer Supersport Upside-Down-Gabel, CNC Triple Clamps, Hinterradstoßdämpfer von Wilbers und gigantische 320 mm Scheiben.

Die Preise starten ab 20.999 € netto. Für mehr Informationen schaut doch mal auf der Seite des Ateliers vorbei!

Verwandte Stories

Leave a Comment

Kommentar verfassen