smart BRABUS fortwo cabrio (453): Polarisiert auf der Straße, gehört auf die Rennstrecke

smart BRABUS fortwo cabrio (453): Polarisiert auf der Straße, gehört auf die Rennstrecke

Rennstreckentauglich, brutal breit und laut brabbelnd – na klar, was erwartet man sonst von einem BRABUS? Dass wir hier vom smart BRABUS fortwo cabrio sprechen, dürfte einige zum Schmunzeln bringen! Wenn das Citycar aber mit 165 km/h auf der linken Spur in der extrem auffälligen Sonderlackierung „atomic yellow“, die jegliche Totenwinkelwarner überflüssig macht, an verdutzt dreinschauenden Verkehrsteilnehmern vorbei zieht, bedarf es kaum noch Worte.

Trendsetter

Keine Grenzen nach oben – jene Philosophie verkörpert BRABUS – ist der Garant die bereits rauschenden Absatzahlen des Begründers des Kleinstwagensegments noch weiter durch die Decke schießen zu lassen. Smarte Menschen benötigen smarte Lösungen. Manchmal wollen sie aber auch individuelle, zugeschnittene Produkte. Das gilt vor allem in Europas Großstädten, die verkehrstechnisch aus allen Nähten platzen. Die sogenannten „smart cities“ haben alle eines gemein: sie sind Metropolen und weisen ein exponentielles Wachstum von smart fortwo- und forfour-Zulassungen auf. 120.000 verkauften Einheiten bedeuten rechnerisch alleine für die italienische Hauptstadt Rom 150 km mehr freie Fläche in der Stadt.

smart brabus fortwo 453 cabrio interieur interior lenkrad navigation innenraum schatten lenkrad

Kleine Packung, große Wirkung

Wer den smart noch immer als Versuchsobjekt belächelt, der sollte schleunigst in der ersten Modellpflege des Urmodels Platz nehmen, denn den erstaunlich geräumigen Innenraum wird man auf Anhieb zu schätzen lernen. Er war nie nur ein Versuchsträger, sondern hat seine Nische auf dem Markt erfolgreich besiedelt. Eine Erfolgsstory, die mehr als ein Jahrzehnt anhält und an Popularität gewinnt. Ähnlich der natürlichen Selektion ist vor allem der ökonomische Faktor „Lebensraum“ die druckausübende Variable in diesem Wettbewerb. Mit gerade einmal 2,74 m Länge ist das kleinste Cabriolet der Welt perfekt hieran angepasst. Der Bottroper Edeltuner macht in Gemeinschaft mit smart den Cityflitzer für Extrovertierte nun auch massentauglich – sogar für Hot Laps auf dem Racetrack taugt das smart BRABUS fortwo cabrio.

Beim Workout Muskeln spielen lassen

smart brabus fortwo 354 cabrio atomic yellow steilkurve rennstrecke motion flare

Der selbstbewusste Stand resultiert nicht nur aus dem durchgehend athletisch getrimmten Body mit Frontspoiler, Diffusor und IX Monoblock-Felgen. Allen voran lässt die Tieferlegung von 10 mm das smart BRABUS fortwo cabrio satt auf der Straße liegen. Habt ihr schon einmal einen smart auf Rennstrecke gesehen? Nein?

Wenn das 20 % straffere Fahrwerk bereits auf Autobahn und Landstraße einen unwirklich nach Traktion kläffenden Eindruck vermittelt und das überarbeitete Doppelkupplungsgetriebe die Schaltvorgänge  40 % schneller bewerkstelligt, dann schaut man ganz gerne links vom Armaturenbrett auf das perfekt eingebundene Kombiinstrument mit dem BRABUS-Schriftzug, während man sich ein Lächeln kaum verkneifen kann. Es wurde viele modifiziert: Softwaresteuerung des Motors, Einspritzdüsen, Ladedruck und auch an einer Launchcontrol, die fast schon zurückhaltend als „race-start-Funktion“ beworben wird, allerdings an der Ampel oder bei uns auf Königsallee für Stirnrunzeln sorgen wird.

Rennstreckentauglich

Was anderen die Stirn in Falten legt, bringt meine Stirn ins Schwitzen. Wie eine Knutschkugel auf Amphetaminen: die 170 Nm Drehmoment des Dreizylindermotors mit 109 PS sind reichlich Leistung um damit auf der Rennstrecke zaubern zu können. Fast schon infektiös versucht Mercedes’ Stadtauto dir den Spaß aufzudringen, ob du willst oder nicht. Du weißt überhaupt nicht mehr ob du lieber die Ideallinie fährst, gegen das Untersteuern bei durchgedrücktem Pinsel ankämpfen oder entlang der Grasnarbe – gefühlt auf der Fläche einer Briefmarke – driften möchtest.

Quietschende Reifen sind in der Regel nie gut, denn die nehmen nur Zeit von der Uhr, dank der präzisen, geschwindigkeitsabhängigen Direktlenkung (BRABUS schafft es, dieses Paradoxon in die Jagdgründe zu schicken) ist es dir aber völlig egal. Gegenlenken stellt sich als meditative Übung heraus während der Wheelspin nur noch mehr Dopamin freisetzt. Das ESP vergibt absolut nichts, denn im Sportmodus ist es schlicht und ergreifend so gut wie nicht existent. Zu unserer Freude. Vergesst den MINI Cooper, der das sagenumworbende GoKart-Feeling für die Straße verkörpern soll. Vergesst unnötig viel Leistung. Heckantrieb, ein Radstand wie bei einem Kart (1,87 m) und der Name BRABUS sind einfacher zu merken als das Rezept für synthetische Drogen, machen aber genauso abhängig; wenn denn die 205er Schlappen auf der Hinterachse auch so viel Strapazen ertragen.

smart BRABUS fortwo cabrio tailor made: definieren

Zwei riesige Endrohre, die demonstrativ aus der Diffusorverkleidung ragen, lassen den breiten Knirps zwar narzisstisch wirken, aber auch ein Bad Boy macht im Maßanzug eine gute Figur. Neben der obersten Ausstattungslinie, der Xclusive Line, welche die smart-typische Vollausstattung aufweist inklusive der schicken Integralsitze samt neu ausgekleideten Armaturen, hat der Kunde auch die Möglichkeit mit smart BRABUS tailor made seinen Kleinstwagen komplett individuell zu gestalten. Das fängt mit der Außenlackierung an, wie z. B. unsere matte Sonderlackierung „atomic yellow“ (die übrigens viermal so häufig verkauft wird, wie normale Lackierungen) und endet mit lederbezogenen Armaturenbretter, dessen Materialien noch händisch mit Schere und Nähmaschine im Herzen des Ruhrpotts be- und verarbeitet werden. Spezielle Verzierungen auf feinstem Nappaleder werden täglich vom Sattler gemäß den Kundenwünschen realisiert. Echte Handarbeit.

smart BRABUS fortwo cabrio felgen sunset sonnenuntergang gelb backstein fassade lagerhalle düsseldorf hafen

Selbstbewusster Preis

40.000 € für ein bisschen Auto. Wenn man bedenkt, wie viel Arbeit in dem kleinen Cabriolet mit Individualisierungsoptionen, die noch nicht einmal manche Sportwagen bieten, steckt, muss eben für den Maßanzug tiefer in die Tasche gegriffen werden. Exklusiv bleibt er noch immer auf der Straße und das liegt nicht nur an der gleichnamigen Ausstattungslinie.

Atomic yellow

Persönlich würde ich das Fahrzeug exakt in diesem grell leuchtenden gelb bestellen, allerdings sollte man als Mann die Farbwahl nochmals überdenken, sofern man dazu neigt offen und harmlos zu wirken: ein pinkes Polo-Shirt lässt sich folgerichtig nur noch mit falschen Dingen bzw. Tatsachen assoziieren. Gut, dass sich Diana die Schlüssel gekrallt hat und mit dem Krawallmacher zum Industriepark fährt um ihr HIIT-Workout zu absolvieren, denn sie beweist, dass Kontraste eine anziehende Wirkung haben.

cabrio oder coupé? Rein rhetorisch.

Die Qual der Wahl ob smart BRABUS fortwo cabrio oder Coupé erübrigt sich doch schon bevor man überhaupt beim Händler sitzt. Es gibt schließlich nur eine legitime Antwort – wer freut sich nicht schon Monate im Voraus auf Cabriowetter und den Sommer? Es entstehen bei der Entscheidung der Frischluftfans noch nicht einmal Nachteile, denn der Stauraum ist exakt der gleiche wie in der geschlossenen Version. Im neuen Modell ist die Sitzkonsole sogar wesentlich niedriger, wodurch ihr mehr Kopffreiheit genießt. Nur Vorteile – nun heißt es BRABUS oder vielleicht doch BRABUS tailor made?

POlarisiert

Nörgler führen immer wieder an das Fahrzeug könne alles aber nicht gut, liegen leider falsch. Er ist zwar kein Multitalent, aber er garantiert Spaß und fällt auf – wer will nicht aus dem grauen Alltag schlüpfen, den genau die gleichen Nörgler vorleben. Mut zum Anderssein! Er polarisiert und stellt dir frei du selbst zu sein mit all seinen Individualisierungsoptionen. Kein Schubladendenken, pure Freiheit.

smart BRABUS fortwo cabrio topdown bubble butt heck heckleuchten endrohre gelb düsseldorf

Meinen Senf zu den fahrdynamischen Eigenschaften des gelben Kleinformat-Monsters könnt ihr auf passion:driving lesen. Die großartige Bilderserie ist unserem Hausfotografen Adrian Bugaj (ab.images) zu verdanken, der mit uns auf Tour war.

Fotos: Adrian Bugaj (ab.images)

Disclosure: Wir wurden von smart nach Düsseldorf eingeladen. Reisekosten und Verpflegung wurden von smart übernommen. Dieser Text spiegelt meine persönliche Meinung wieder.

Related Stories

1 Comment

Leave a Comment

Kommentar verfassen