mancve logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
[mc4wp_form id="4288"]

Website-Tipp: Das sind die Lebenshaltungskosten im Ausland

Veröffentlicht am

Ihr habt den Traum als Aussteiger ein schönes Fleckchen der Welt euer neues Zuhause zu nennen oder plant die Kosten für einen längeren Aufenthalt? Dann müsst ihr euch unbedingt die Website „The Earth Awaits“ bookmarken! Denn neben all den schönen Vorstellungen vom neuen Lebensabschnitt oder ausgedehnten Urlaub sollte das ganze Vorhaben in den Rahmen des zur Verfügung stehende Budgets passen. Stichwort: Lebenshaltungskosten im Ausland. Die geniale Homepage schlägt dir anhand von Vorlieben und Filtern mögliche Reiseziele vor, die für dich in Betracht kommen könnten! So einfach geht das!

Auf euer Budget zu geschneidert

Auf „Theearthawaits.com” einfach ein paar Eckdaten auswählen und schon schlägt die Seite Länder vor, die auf deine Suchkriterien zutreffen. Wir sprechen hier allerdings nicht von Filtern und Reglern, die man auf bekannten Reiseportalen findet. Hier legst du vorab das monatliches Budget fest und gibst die Größe der Reisegruppe oder Familiengröße an. Dazu die Art der Unterkunft, örtliche Verbrechensrate, das Maximum der Verschmutzung und der nötige Lebensstil. Ergänzen lässt sich die Suche um Parameter wie Temperatur, Lebensqualität, medizinische Versorgung oder sogar die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit (für alle Onliner). Die voraussichtlichen Kosten werden dann in US Dollar ausgegeben und können mit einem Klick umgerechnet werden.

Per Auswahl könnt ihr nun die Ergebnisse eurer Suche weiter filtern. Markiert einen Kontinent und ihr seht die Länder, Städte usw. Nützliche Informationen erleichtern euch die Bestimmung des potenziellen Reiseziels.

Ein Rentner möchte reisen

Wie ihr euch sicherlich denken könnt hat ein Reiseblogger diese Webseite in’s Lesen gerufen um seine Lesern mit neuen Reisezielen vertraut zu machen. Der Ansturm war natürlich überwältigend, ebenso wie der Aufwand die gelieferten Informationen aktuell zu halten. Schließlich ändern sich die Lebenshaltungskosten vor Ort ständig. „Ich begann mit der Arbeit an der Seite, als ich mit meinem Schwiegervater über seine Pensionskasse sprach. Er sagte, dass er im Alter über 2000 Dollar pro Monat ausgeben könnte, schon explodierte mein Hirn vor Ideen, an welchen Locations auf dem Erdball man spektakulär leben könnte“, teilte der Autor dem Reiseportal „Lonely Planet News“ mit. Geschaffen aus der Idee, wo sich der Alte Herr mit seiner Rente leisten könne Urlaub zu machen, setzte sich weiterhin anonym bleibende Blogger ran und kreierte eben „Theearthawaits“!

Noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen