Continental Hotel Budapest: ein Stück Geschichte im jüdischen Viertel

Continental Hotel Budapest: ein Stück Geschichte im jüdischen Viertel

Das Continental Hotel Budapest zählt mit seiner Eröffnung im Juni 2010 zu einem der jüngsten Designhotels der Metropole. Mit insgesamt 272 Zimmern liegt es zentral im Herzen der Hauptstadt. Kein weiterer Prachtpalast mit avantgardistischem Design, sondern eine Hommage an das einzigartige Spa und Bad, welches eben an jener Stelle existierte bevor 1920 das erste Continental Hotel im Westflügel seine Pforten öffnete.

Eine ganz eigene Geschichte

Im Laufe der Jahre wurde das Spa komplett geschlossen, die Bausubstanz nicht weiter in Stand gehalten, wodurch letztendlich Teile des Gebäudes kollabierten. Durch den schlechten Zustand der einzelnen Abschnitte schloss das Hotel 1970. Der Zustand verschlechterte sich immer weiter dahin gehend, dass Obdachlose anfingen in den Ruinen Schutz fanden. Keine zwanzig Jahre später wurde es inmitten des Jüdischen Ghettos zu einem kulturellen Treffpunkt für Künstler. Mitte der 90er Jahre erwarb eine ausländische Investmentgruppe das Grundstück, konnte aber ihr Vorhaben nicht durchsetzen ein neues Spa auf dem Grund zu errichten. Bauämter verlangten immer weitere Auflagen.

Continental Hotel Budapest Vogelperspektive Gebäude Swimmingpool

Continental Hotel Budapest Wellness Spa Pool Sauna

Die Bürokratie forderte ihren Tribut: der restliche noch bestehende Teil des Gebäudes außer der Hauptfassade und Treppe stürzte durch die langwierige Verzögerung auch noch ein. Die Zara Hotel Gruppe akquirierte 2005 das wieder freigegebene Grundstück und restaurierte Aufwendig die kaum noch vorhandenen Strukturen des ehemaligen Gebäudes. Jeder Fußtritt im Continental Hotel steht somit für seine ganz eigene Geschichte. Natürlich ließ man es sich nicht nehmen in der obersten Etage einen Wellness-Bereich mit verschiedenen Pools und einer wunderschönen Dachterrasse zu eröffnen. Willkommen in einer unfassbaren Ausgangslage um die Stadt aus einer komplett neuen Perspektive zu erkunden.

Continental Hotel Budapest Doublebed room Doppelzimmer Vorhang Licht Bett Leder

Continental Hotel Budapest Bett Lampe

Im Herzen Budapests

Eigentlich müsst ihr sowieso nicht weit laufen, denn die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich keine 15 Gehminuten entfernt, aber warum überhaupt die Mainstream Spots abklappern, wenn ihr doch das hippe jüdische Viertel vor der Tür habt?

Continental Hotel Budapest Dachterrasse Sonnenuntergang

Alleine die Dohany Utca ist einer der bekanntesten Straßen der Stadt, welche von Westen nach Osten verläuft, sprich die Altstadt, den Business District mit dem geschichtsträchtigen Viertel verbindet. Die imposante Synagoge, Oper und der Pester Broadway liegen einen Steinwurf entfernt. Dutzende kleine Restaurants säumen auf dem Weg zu eurem Ziel die Dohany Utca, wo ihr nicht nur lokale Köstlichkeiten findet. Genau hier inmitten Budapest haben wir die beste Pizza in unserem Leben gegessen bei Il Terzo Cerchio (direkt gegenüber vom Hotel) – dafür haben wir sogar die Reservierung im Costes sausen lassen: das dürfte einiges sagen!

Continental Hotel Budapest Araz Restaurant Scampi Garnellen Cocktail Food Gericht Menu a la Carte

Continental Hotel Budaptest Araz Restaurant Großer Raum Beleuchtung Gold schwarz

Wer Lauffaul ist nimmt entweder die Metro oder bleibt gleich ganz im Hotel. Das Araz Restaurant und der wunderschöne Garten im Innenhof laden zum Verweilen ein. Pure Ruhe in einer der wohl schönsten Hotspots Europa. Imposant auch das über fünf Stockwerke hohe Mural an der Südfassade des Hofs. Wer sich hier satt gesehen hat, kann gerne im ersten Zwischengeschoss oberhalb der gewaltigen Lobby einen Kaffee oder Cocktail mit einer atemraubenden Aussicht nehmen. Das Gallery Café und die Business Lounge sind einmalig!

Continental Hotel Budapest Terrasse Innenhof Mural

Verwandte Stories

Leave a Comment

Kommentar verfassen