IKEA Eneby: Tragbarer Lautsprecher vom schwedischen Möbelgiganten

IKEA geht unter die Lautsprecherhersteller! Mit „Eneby“ bringt die schwedische Einrichtungskette den ersten tragbaren Lautsprecher auf den Markt. Pardon – in die Markthalle (wie es korrekterweise beim Köttbullar-Kantinenbetreiber heisst). Erst vor wenigen Wochen hat IKEA die Kooperation mit dem ebenfalls schwedischen Audio-Unternehmen „Teenage Engineering“ aus Stockholm Publik gemacht. Nun trägt die Zusammenarbeit bereits die ersten Früchte mit IKEA Eneby. „IKEA Eneby: Tragbarer Lautsprecher vom schwedischen Möbelgiganten“ weiterlesen

Amour – Im Audi RS3 durch Paris

Kleine Cafés, der Eiffelturm oder der Louvre. Paris hat viel zu bieten, ob kulturell oder geschichtlich. Mit engen Gassen, Kopfsteinpflaster und Parkplätzen, die als Mangelware gelten, nicht unbedingt das Mekka für Autofahrer. Trotzdem oder vielleicht genau deswegen haben wir uns mit dem neuen Audi RS3 in Mysticblau für einige Tage durch die französische Metropole gequetscht.
„Amour – Im Audi RS3 durch Paris“ weiterlesen

Samsung QLED TV: 9er Reihe bringt Nano-Technologie und Direct LED

Statt auf O-LED setzt Samsung fortan auf Q-LED. Während Sony und LG bereits ihr neuen Fernseher-Modelle vorgestellt haben, will der koreanische Apple-Zulieferer den Markt umkrempeln. Mit dem Samsung Q9FN wird nicht nur das innere des TVs smart, sondern auch die Leuchtdioden.

Genauer gesagt wird dem Flagschiff der Samsung QLED TV-Reihe die sogenannte „Direct Full Array Elite“ getaufte Technik spendiert. Hierbei handelt es sich um direkte LEDs (Direct LED), die für eine dynamische Anpassung der Hintergrundbeleuchtung abhängig von der jeweiligen Szene sorgt. Damit werden die Kontrastwerte noch einmal weiter verbessert im Gegensatz zu den günstigeren Modellen. Zeitgleich soll „Ultra Black Elite“ für ein tieferes Schwarz sorgen und das sogar unabhängig vom Betrachtungswinkel. Reflexionen auf der „Mattscheibe“ werden dabei ausgeglichen.

Was aber genau bedeutet QLED?

Samsung hat in Zusammenarbeit mit chinesischen Herstellern den klassischen LCD-TV aufgewertet. Die neu entwickelte Technologie setzt auf kleinste LEDs, die als Hintergrundbeleuchtung eingesetzt werden. Die klassischen Leuchtröhren haben ausgedient. Zumindest wenn es nach den Koreaner geht. Ausgestattet sind die LEDs mit „Quantum Dots“ – Nanoteilchen, welche selbstständig Licht ausstrahlen. Dadurch entsteht ein wesentlich helleres Bild weil ein reines weiß dargestellt werden kann. Schließlich ist die Farbwiedergabe kräftiger und der Kontrast deutlich erhöht.

Diese Funktionen sind allerdings nur der 9er Reihe vorbehalten. 7er und 8er müssen ohne dieses geniale Feature auskommen. Doch das ist noch lange nicht alles! Samsung spendiert der Q-Serie auch einen neuen Anzeigemodus.

Ambient Mode bei Samsung Q-Modellen (9er Reihe)

Anstellen eines schwarzen Bildschirms im Standby gibt der eigene Bilder oder bestimmte, wählbare Hintergründe wieder. Nichts neues soweit. Allerdings passt sich der Samsung QLED TV dabei wie ein Chamäleon seinem Umfeld an; zwischen Interieur, sprich Wand und umliegenden Objekten, und Fernsehern entsteht ein nahtloser, kaum sichtbarer Übergang. Nicht nur weil das TV-Gerät mittlerweile Rahmenfrei geworden ist, sondern weil die QLEDs durch die Farbwiedergabe nahezu transparent wirken können. Macht einfach mit Samsungs „SmartThings“-App auf eurem Smartphone ein Foto des Umfeld, in dem ihr den Fernseher positioniert oder befestigt habt und das Display gleicht sich automatisch an die Umgebung an! Wie cool ist das bitte?! Hängt eure Bilderrahmen ab – ihr braucht nur noch diesen einen!

One Invisible Cable bei Samsung QLED TV

Neben den ganzen Neuheiten verschwindet aber auch etwas. Der Kabelsalat. Wie das ganze funktioniert?

Die neusten Samsung TVs werden nun mit der „One Connect Box“ ausgeliefert. Hieran wird das „One Invisible Cable“ angeschlossen. Dieses ist ein einziges, dünnes Kabel, welches dank der zuvor genannten Box alle AV-Signale bündelt und diese direkt in den Fernseher leitet, der wiederum das Aufsplitten übernimmt.

ABT RS4-R: Leistungssp(r)itze für den Audi RS4 Avant feiert in Genf Weltpremiere

Schuld daran, dass Pampersbomber so beliebt sind wie nie zuvor, trägt unzweifelhaft Audi. Mit den Modellen Audi RS4 und Audi RS6 haben die Ingolstädter vielen Männern die Entscheidung abgenommen, ob sie Kinder haben wollen oder nicht. „Ja!“. „Ich versteh die Frage nicht.“. Wer sich wirklich noch unschlüssig sein sollte, für den hat Abt Sportsline mit dem ABT RS4-R nun DAS Entscheidungskriterium überhaupt geliefert. Der Audi RS4-R von ABT feiert schließlich auf dem 88. Auto-Salon in Genf Premiere! „ABT RS4-R: Leistungssp(r)itze für den Audi RS4 Avant feiert in Genf Weltpremiere“ weiterlesen

Lederjacke aus der Supreme SS 2018 (Spring Summer) Kollektion versetzt Netz in Ekstase

Kein anderes Label löst so viel Hype aus wie die Streetwear-Marke „Supreme“ aus New York. Jetzt hat die Brand das erste Teaserbild aus der Supreme SS 2018 (Spring Summer) Kollektion released. Die Fans rasten aus, Supreme reibt sich die Hände! Zu sehen ist eine Lederjacke mit dem Supreme-Schriftzug als Nietenbesatz. „Lederjacke aus der Supreme SS 2018 (Spring Summer) Kollektion versetzt Netz in Ekstase“ weiterlesen

Sony A7 III ab April mit 4K und schnellerem Autofokus auf dem Markt

Nach fast 3 1/2 Jahren hat das Warten endlich ein Ende. Die neue Sony A7 III wurde heute offiziell vorgestellt. Mit überarbeitetem Autofokus und 24,2 Megapixel steht der neueste Spross der A7-Reihe ab April 2018 für 2.300 € zur Verfügung. Das zum Vorgänger optisch sehr ähnliche Gehäuse mit Magnesiumlegierung bietet jedoch vor allem im inneren etliche Neuerrungen.

„Sony A7 III ab April mit 4K und schnellerem Autofokus auf dem Markt“ weiterlesen

Nike Air Jordan III Tinker zum NBA All-Star Game 2018 über Snapchat verkauft

Von wegen Snapchat sei tot. Zwar hat die Aktie des Kommunikationsdienstes in der letzten Woche durch eine Äußerung von Kylie Jenner auf twitter – „sie würde die App nicht mehr nutzen“ – einen Verlust von über 1,7 Milliarden Dollar erlitten, dafür nutzt Nike nun jene App, um die Produkte an den Mann zu bringen. Während des NBA All-Star Games und einer After-Party konnten Nutzer einen Snapcode mit dem Smartphone scannen, der automatisch in eine weitere App weiterleitete, in der man den Nike Air Jordan III Tinker vorbestellen konnte. Der Clou an der Sache: das bestellte Paar Schuhe wurde noch am selben Abend geliefert! Schuhverkauf über Snapchat. „Nike Air Jordan III Tinker zum NBA All-Star Game 2018 über Snapchat verkauft“ weiterlesen

Mit 522 PS durch die Alpen. Der Mercedes-AMG GTS im Grenzbereich.

Saisonkennzeichen sind überbewertet. Sommer ist ein Gefühl, genauer gesagt ein Ganzjahresgefühl. Was soll auch der Mercedes-AMG GTS in der Garage überwintern, wenn die ersten Sonnenstrahlen bereits den Schnee schmelzen?! Aufstehen, die Kaffeemaschine vernachlässigen und sich direkt die volle Dröhnung bei Beschleunigungsorgien auf den engen Passstraßen besorgen. „Mit 522 PS durch die Alpen. Der Mercedes-AMG GTS im Grenzbereich.“ weiterlesen

Justin Timberlake mit „Man of the woods“ zurück auf der Bühne

4 Jahre Kreativpause. Jetzt wieder da! Mit seinem neuen Album „Man of the woods“ ist Justin Timberlake auf den Spuren seiner Herkunft. Inspiriert von den Landschaften und der unberührten Natur handeln die Songs vom Leben auf dem Land, dem Bundesstaat Montana oder der unbeschreiblichen Schönheit der Südstaaten-Wälder. Kaum ein Album zuvor erlaubt so tiefe Einblicke – als Vater, Ehemann und Künstler.

„Justin Timberlake mit „Man of the woods“ zurück auf der Bühne“ weiterlesen

Vladimir Rys Formula 1 Photo Exhibition in Utrecht

Der Name Vladimir Rys wird euch sicherlich nichts sagen. Mir sagte er auch nichts. Hätte Marcel mich nicht gefragt, ob ich Lust habe mit ihm nach Utrecht zur gleichnamigen Fotogalerie Utrecht zu fahren, um mir eine Formel 1 Fotoausstellung anzuschauen, ich würde seinen Nachnamen, noch heute falsch schreiben. Eines kann ich euch sagen, der Name des Red Bull-Hausfotografen prägt sich schnell ein. Sehr schnell. Seine Arbeit entspricht keiner Norm. Sein akribisch genauer Stil ist sein Aushängeschild. Seine Kreativität zieht wortwörtlich alle Blicke auf ihn. Nachdem er mit seiner Ausstellung, die sich hauptsächlich um das nationale Motorsportalent Max Verstappen dreht, in Amsterdam großen Erfolg feierte, sind seine Werke noch eine Woche in Utrecht zu sehen.

Vladimir Rys: Photographer of the Year

Gebürtig kommt er aus Prag, Tschechien. Zuhause ist er aber in der ganzen Welt. Zuerst in Fußballstadien, seit 2005 auf den Formel 1-Rennstrecken auf dem ganzen Globus.  Bereits mit 22 Jahren wurde er zum „Photographer of the year 2000“ in seiner Heimat gekürt. Zehn Jahre später erhielt er abermals den selben Titel auch in Deutschland, seiner Wahlheimat, neben Griechenland. Daneben wurde er vom Red Bulletin Magazin zum „Formula One Photographer of the Year 2008“ ernannt; danach nahm in Red Bull kurze Zeit später unter Vertrag.

Große Popularität erlangt Rys durch sein präzises Handwerk und seinen Background aus der Analog-Fotografie. Dadurch, dass er eine perfekte technische Ausführung bei jedem Bild etabliert, reduziert er das gesamte Post-Processing auf ein Minimum. Seine Bilder wirken natürlich, sein Look ist clean und einmalig.

Motorsportfotografie als Kunstform

Sportfotografie ist für die meisten Menschen eine unemotionale Erfahrung. In den meisten Fällen wird lediglich durch einen richtig getimten Schnappschuss ein bestimmtes Ereignis dokumentiert. Vladimir Rys hingegen arbeitet speziell auf den richtigen Moment hin, komponiert schon im Vorhinein sein Bild im Kopf. Infolge sorgt das Ergebnis für offene Münder. Im besten Fall. Mindestens aber für Faszination. Faszination über den Sport, die Möglichkeiten Licht einzufangen und den Fotografen.

Für uns hatte die Ausstellung aber noch einen ganz anderen Reiz. Wir möchten Print erleben. Habt ihr schon einmal einen Druck in der Hand gehalten? Ihr entwickelt eine ganz andere Beziehung zum Thema. Betrachtet das Bild viel genauer und macht euch Gedanken zur Absicht des Fotografen. Somit haltet ihr ein fertiges Produkt in der Hand.

Mittwochs – Samstags 12:00 – 18:00
Sonntags 13:00 – 18:00
Montags und Dienstags geschlossen

Oudegracht 334
3511 PM Utrecht, Niederlande