Ich war letztes Wochenende bei der Düsseldorfer Nacht der Museen – dem Pendant zum Art Walk Miami wenn man so möchte – und auch dort musste ich wieder unzweifelhaft feststellen, dass die Schönheit im Auge des Betrachters liegt. Getreu dem Motto „Ist das Kunst oder kann das weg“ ist man jedes Mal aufs neue erstaunt, was eigentlich alles unter den Begriff fällt. Sprießende Kartoffel auf einem Schuhkarton oder eine Frau beim Verrichten eines Geschäfts sind nur einige Beispiele hierfür.

Museum in Arnheim hängt IKEA Bild auf

Um einfach zu veranschaulichen, dass Kunst absolut willkürlich und subjektiv gesehen werden muss, haben die YouTuber LifeHuntersTV einfach mal ein bei IKEA zu erwerbendes Bild der Street Art-Kollektion in das Museum für moderne Kunst in Arnheim gestellt. Die Reaktionen der Besucher auf das IKEA Bild im Museum sind zum wegschmeißen!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4BlLX03OJRU

Wie teuer stufen die Laien und Kunstkenner das Kunstwerk ein? Welche Gefühle löst es aus? Wofür steht das Motiv? Nur einige der wenigen Fragen, die der Moderator, den Besuchern zum Gemälde von – jetzt aufpassen 😀 – „IKE Andrews“ stellt. Vielen sagt der Name sogar was! Genauso wie die vermeintlich bekannten Gemälde NORDEN, EKTORP oder DALSKÄR – allesamt Artikel des Einrichtungshauses. Das Sofa EKTORP steht sogar bei mir im Wohnzimmer!