Studenten der Universität von Maribor haben mit printGREEN einen 3D-Drucker entwickelt, der nach belieben Objekte aus einem Mix von Erde, Samen und Wasser herstellt. Dadurch, dass jede Form oder Buchstabe gedruckt werden kann, könnte das Projekt zumindest vorläufig kleinere Gärtnerarbeiten wie von selbst übernehmen.

Sind die Skulpturen einmal getrocknet sprießt Gras aus diesen, so dass eine Kultivierung stattfindet. Zielsetzung des Projekts der Studenten Maja Petek, Tina Zidanšek, Urška Skaza, Danica Rženičnik und Simon Tržan sowie deren Dozent Dušan Zidar ist es Kunst, Natur und Technologie mit den umfunktionierten 3D-Druckern zu vereinen.

Eigentlich sollte das Projekt tiskajZELENO lauten, doch als das Interesse der Öffentlichkeit immer größer wurde, taufte man es auf die englische Übersetzung „printGREEN“ um. Weitere Bilder und Informationen findet ihr auf der Homepage der Erfinder.

Fotos: printGREEN

Veröffentlicht von Stefan Maass

Founder of MANCVE. Publisher and Blogger at various labels. Lifestyle photographer, film maker and car maven. Fitness addict, espresso aficionado and design lover. Living in the fast lane. Sometimes more often than not inside a plane. Travel, eat, sleep, repeat.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.