Die Ingolstädter stellen ein E-Skateboard vor: den Audi e-tron Scooter. Die e-tron Brand des Autoriesen wächst weiter und will damit in den Markt der Mikromobilität. Der Preis hat es allerdings in sich. 2000€ kostet der Zwitter aus Kickboard (damals von K2 produziert) und dem Boosted Board.

Immer eine Hand frei: E-Skateboard von Audi

Audi e-tron Scooter Lenkstange im Detail

Viele Details sind bislang noch nicht bekannt, allerdings soll in die Lenkstange nicht nur Elektronik und ein Display intergriert sein, sondern auch der Akku. Beschleunigt und gebremst wird mittels eines Drehgriffs oberhalb der Lenkstange. Die Reichweite beträgt dank Rekuperation von kinetischer Energie beim Bremsen bis zu 20 km. Zusätzlich existiert eine hydraulische Fußbremse für Notsituationen.

Daneben ist das E-Skateboard natürlich auch mit der STVO-erforderlichen Beleuchtung ausgestattet bestehend aus Frontscheinwerfer, Tagfahrlicht, Rücklicht und Bremslicht. Mittels Bluetooth-Schnittstellen können außerdem Änderungen an diversen Einstellungen vorgenommen werden. Darunter zählen natürlich auch Fahrmodi, die sehr wahrscheinlich als drive select wie auch aus den PKW-Modellen bekannt auftauchen dürften. Diebstahlschutz gibt es obendrauf!

Ein E-Scooter mit Carbon. Sexy!

Zusammengeklappter Audi e-tron Scooter wird von einem Mann in die Straßenbahn gezogen

Der e-tron Scooter wird zum Verkaufsstart 2020 in grau und schwarz angeboten. Bei der Konfiguration kann aus Holz- und Carbontrittbrettern gewählt werden.

„Mit dem Audi e-tron Scooter sprechen wir Kunden an, die in der Stadt nachhaltig und multimodal unterwegs sind – und dabei Wert auf Style und Funktionalität legen“, beginnt Thorsten Schrader, Projektleiter bei Audi. „Das Flow-Gefühl stellt sich […] erst beim Carven auf Asphalt ein – und das gelingt mit unserem neuen Konzept überraschend einfach.“

Audi e-tron Scooter vs. Boosted Board Mini X

Ob das Skateboard- bzw. Longboard-ähnliche Konzept auch in Realität so überzeugt ist jedoch fraglich. Immerhin veranschlagt Boosted Boards für das Mini X (mit meiner Meinung nach besseren Specs) lediglich 1099$ UVP. Umgerechnet sind das gerade einmal knapp 985€ – die Hälfte der Anschaffungskosten des Audi e-tron Scooter. Fairerweise muss ich dazu erwähnen, dass das Boosted Board Mini X hier in Deutschland nicht für die Straße zugelassen ist! Dafür wiegt es mit 7,6 kg deutlich weniger als das 12 kg schwere Board von Audi.

Veröffentlicht von Stefan Maass

Founder of MANCVE. Publisher and Blogger at various labels. Lifestyle photographer, film maker and car maven. Fitness addict, espresso aficionado and design lover. Living in the fast lane. Sometimes more often than not inside a plane. Travel, eat, sleep, repeat.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.