Kategorien
DRIVE

Audi RSQ8: Diese Performance ist die Antwort auf alles.

Der Audi RSQ8 ist die Antwort auf die überflüssige Frage nach dem Sinn. Audi RSQ8 heißt Performance satt. Zugegeben, mir wird nie langweilig mit den werten Automobiljournalisten, obwohl ich immer wieder die gleiche Frage höre: „Wer soll sich so ein SUV kaufen?“

Die Ingolstädter setzen mit dem Audi RSQ8 nicht nur ein Statement in Punkto Performance, sondern präsentieren das 600 PS starke SUV wie selbstverständlich alleinstehend als Antwort.

Auf Worte lass Taten folgen. Das dachte man sich auch in der Entwicklungsabteilung bei Audi. Geboren als ebenbürtiger Gegner für die Hobel von Mercedes-AMG und BMW, nimmt es der RSQ8 direkt mit dem Lamborghini Urus auf.

audi rsq8 kühlergrill wabenstruktur

Audi RSQ8 hat die beste Performance auf dem Nürburgring abgelegt

Mühe und Kosten der R&D-Abteilung waren es wert. Das steht bereits so auf Papier bevor Umsatz- und Absatzzahlen überhaupt existieren. Schließlich hat man mit dem anabolen SUV den Nürburgringrekord für das schnellste Serien-SUV dem  Mercedes-AMG GLC 63 S abgenommen. Die Rundenzeit der Sindelfinger wurde dabei pulverisiert. Über sieben Sekunden hat Audi dem Stern abgenommen: 7 Minuten und 42,2 Sekunden.

blick auf den berg teide im teide nationalpark teneriffa

„Leicht behäbig. Wenig Beinfreiheit im Fond trotz der gewaltigen Ausmaße.“ – ich könnte davon berichten, wie der Audi RSQ8 auf einen rational denkenden Mann wirkt, dessen Budget zwischen Renault Clio und Ford Focus liegt und täglich 80 km pendelt. Dass der Audi RSQ8 seinen klein ausfallenden Innenraum der Shooting Brake-Silhouette schuldet, die ihn fast zu einem Coupé macht, ist bekannt. Deshalb liebe ich das Design eben.

Auch die 2,3 t fangen eben bei ordentlichem Bremsschlag vor dem Einlenken in die scharf zu machende Linkskurve auf sehr abgetragenem spanischen Asphalt an zu schwimmen, obwohl das Fahrwerk nach Bodenkontakt lechzt. Was ich hingegen nicht erwartet habe ist die wahnsinnige Querdynamik bei komplett gefluteten Abgaskrümmern. Der wahnsinnige Forttrieb, der auch für die 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h sorgt, schafft dank der des zweifach aufgeladenen Motors an der Hinterachse etwas phänomenales: Schlupf! Trotz der Kopflastigkeit belohnt der individuell anpassbare RS-Modus den Fahrer mit einem tänzelnden Heck. Sofern dieser nicht allzu zartbesaitet ist.

Audi hat viel Zeit und Know-How in die Fahrwerksabstimmung gesteckt. Das merkt man sofort. Das weiß man dank der Rekordzeit auf der Grünen Hölle. Ich mag nur vermuten, wie sich der RSQ8 von der Performance her gegen den Urus schlagen wird. Ich hoffe ich werde es erleben!

Einsteigen, wohlfühlen, davongleiten

Wo weder Pressevertreter, Blogger noch Designer etwas zu verklagen haben, ist der Innenraum. Gewohnt aufgeräumt, extrem avantgardistisch und bedacht kühl aber stilvoll. Der Innenraum als Wohnzimmer. Alle möglichen Funktionen lassen sich customizen oder anpassen – wirklich alles funktioniert intuitiv trotz so vieler technischer Spielereien. Extrem erfreulich ist für mich immer wieder die Nutzung des MMI. Auf jeden Tastendruck erfolgt mittlerweile ein haptisches Feedback ähnlich der kleinen Vibrationen beim Nutzen des 3D-Touch beim iPhone. Apple und Audi waren schon immer auf Augenhöhe bei der Ergonomie.

leuchtturm teneriffa audi rsq8 heckansicht lavagesteinaudi rsq8 front matrix led kühlergrill carbon

Kein Wunder also, dass der RS Q8 vor allem unter jungem Publikum so gut ankommt. Auch der Einstiegspreis i. H. v. 127.000 € scheint subjektiv betrachtet außerordentlich Fair. Mit dem Performance Paket ist übrigens erst bei 305 km/h Spitze Schluss. Das muss man sich erst einmal im Hirn zergehen lassen.

305 km/h Max und irgendein Blatt schreibt über den ökonomischen Riemenstartergenerator und das 48-Volt-Bordnetz, das Kraftstoff einsparen soll. Gut, der Audi RSQ8 tut damit sein nötiges für die Umwelt: rekuperien und coasten kann er ohne das auch nur ein Tropfen Benzin vergeudet wird. Im Teillastbereich werden sogar 4 Zylinder von 8 abgeschaltet. Nur wer soll das tun? Immerhin will die Keramikscheibenbremsanlage auf Temperatur gebracht werden!

audi rsq8 sunset man power pose silhouettemann rucksack auto sonnenuntergang

Von Stefan Maass

Founder of MANCVE. Publisher and Blogger at various labels. Lifestyle photographer, film maker and car maven. Fitness addict, espresso aficionado and design lover. Living in the fast lane. Sometimes more often than not inside a plane. Travel, eat, sleep, repeat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.